Solidaritätsveranstaltung zum Welt-Aids-Tag 2023

Image
AHGoslarLogolang
Banner Weltaidstag 2023 der Aidshilfe Goslar e.V.

Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember ist die Aidshilfe Goslar von 11 und 14 Uhr wieder mit einem Pavillon in der Fußgängerzone vor dem alten Standesamt in der Rosentorstraße präsent. Es geht an diesem Tag um Erinnerung und Solidarität mit HIV-positiven Menschen, die trotz aller medizinischen Fortschritte noch immer Diskriminierungserfahrungen und Stigmatisierung erfahren müssen. Die Informationsdefizite sind auch nach über 40 Jahren hoch. Sichtbar wird das auch in der Statistik zu den Neuinfektionen. 

Nach aktueller Schätzung des Robert-Koch-Instituts gibt es bei den Neuinfektionen mit HIV im letzten Jahr wieder eine Zunahme. Auffallend ist allerdings der deutliche Rückgang der Zahlen bei Männern, die Sex mit Männern haben. Wahrscheinlich lässt sich das auf den Erfolg der Prä-Expositions-Prophylaxe - PrEP zurückführen. Ganz anders sieht es zum Beispiel bei den Neuinfektionen für heterosexuell lebende Menschen aus. Bei ihnen steigt die Zahl der HIV-Diagnosen leider. 

Die Aidshilfe Goslar hat also noch einiges an Aufklärungsarbeit vor sich. Besonders erfreulich sind in diesem Zusammenhang aktuelle Kooperationen zwischen der Aidshilfe und zwei Bildungseinrichtungen in Goslar, dem Pflegeschulzentrum Goslar und der BBS Bassgeige. 

Aus dem Pflegeschulzentrum Goslar gibt es schon länger Interesse an Informationen und einer engeren Zusammenarbeit mit der Aidshilfe. Zum Welt-Aids-Tag haben sich Auszubildende des Pflegeschulzentrums dankenswerterweise bereit erklärt, das Spendensammeln in der Altstadt zu übernehmen. 

Auch von der BBS Goslar-Baßgeige - Fachoberschule Gesundheit und Soziales wurde schon länger Bereitschaft zur Auseinandersetzung zu sexueller Gesundheit und Selbstbestimmung bekundet. In der BBS Bassgeige wird der Welt-Aids-Tag dieses Jahr gemeinsam mit der Aidshilfe in besonderer Weise begangen. Den ganzen Vormittag werden die von einzelnen Klassen vorher erarbeiteten Informationen zum Thema HIV und Aids den Mitschülern präsentiert. Es wird ein Mitmach-Parcours mit verschiedenen Ständen geben, ein Glücksrad mit Fragen zum Thema und kleinen Preisen für die richtigen Antworten. Außerdem werden die traditionellen Solidaritäts-Bärchen und selbstgebackene Kekse verkauft. Der Erlös geht zu einhundert Prozent an die Aidshilfe. 

Die Aidshilfe dankt den zwei neuen Kooperationspartnern, dem Pflegeschulzentrum Goslar und der BBS Baßgeige, für die Unterstützung zum Welt-Aids-Tag und das Interesse für Themen der sexuellen Gesundheit und Selbstbestimmung. 

Wi  freuen uns über alle möglichen Formen der zukünftigen Zusammenarbeit mit aufgeschlossenen Bildungseinrichtungen, Organisationen oder Unternehmen aus Goslar und der Harzregion.


Quellen:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2023/Ausgaben/35_23.pdf?__blob=publicationFile
und
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2023/Ausgaben/47_23.pdf?__blob=publicationFile ) 

https://www.aidshilfe.de/meldung/hiv-neuinfektionen-praeventions-testangebote-ausbauen 

Informationen zur PrEP: https://www.aidshilfe.de/hiv-prep