goslarquer---2.jpg
HIV ist unter Therapie nicht übertragbar: n=n

Alle sollen es wissen: Die landesweite Selbsthilfe-Initiative PRO+ Netzwerk Positiv in Niedersachsen macht derzeit bei öffentlichen Aktionen darauf aufmerksam, dass eine HIV-Infektion unter Therapie nicht übertragbar ist.

Diese Botschaft wird in Deutschland mit der Formel „n=n“ verbreitet, was „nicht nachweisbar = nicht übertragbar“ bedeutet. „Wenn HIV im Blut aufgrund der regelmäßigen Medikamenteneinnahme seit mindestens einem halben Jahr nicht mehr gemessen werden kann, besteht keine Möglichkeit der Übertragung nicht einmal beim Sex. Diese Tatsache konnte in mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen zweifelsfrei belegt werden“, erklärt Marian Künzel, Sprecher von PRO+ Niedersachsen. Mit eigens bedruckten lila Westen und Postkarten soll ein sichtbares Zeichen gesetzt und die frohe Botschaft in Niedersachsen nachhaltig bekannt gemacht werden. Die Aktivist*innen und Unterstützer*innen werden 500 Westen während der CSDs in Hannover und in Braunschweig an die Teilnehmenden verteilen. „Wenn klar ist, dass von HIV-Positiven keine Ansteckungsgefahr ausgeht, bei konsequenter Einnahme der Medikamente nicht einmal beim Sex, dann besteht kein Grund mehr Menschen mit HIV auszugrenzen. Nur muss dieses Wissen erst einmal Bestandteil der Allgemeinbildung werden“, sagt Künzel.

Nur zehn Prozent wissen Bescheid 
Nach einer repräsentativen Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom November 2017 wissen nur zehn Prozent der Menschen in Deutschland über die Schutzwirkung der HIV-Therapie Bescheid. „Wir freuen uns über das Engagement der Selbsthilfe. PRO+ leistet damit in der Öffentlichkeit einen mutigen und kraftvollen Einsatz, um für die Rechte von Menschen mit HIV und gegen Ausgrenzung vorzugehen. Gern unterstützen wir und unsere Mitgliedsorganisationen diese Arbeit“, betont AHN-Geschäftsführerin Engelbrecht. Die Aktivitäten von PRO+ werden auch durch die Selbsthilfeförderung der Krankenkasse BARMER unterstützt.

AIDS-Hilfe Goslar e.V.

Montag bis Freitag: 11 bis 14 Uhr, Offener Abend: Dienstag, 19 bis 21 Uhr

Breite Straße 18,  38640 Goslar, T: 05321 - 42 55 1, info@aidshilfe-goslar.de , www.facebook.com/aidshilfegoslar

Spendenkonto: Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, IBAN: DE84 2595 0130 0030 0194 18, BIC: NOLADE21HIK

Unsere Partner:

Logo AHNLogo DAHegzmlogo ohne SVeN Logo frei

logo vnbqnn logo webqnn kampagne logo web

Zum Seitenanfang