goslarquer---7.jpg
Logo QueerKino Goslar
Logo QueerKino Goslar
Seit Sommer 2017 zeigt das Goslarer Theater in regelmäßigen Abständen Filme mit Bezug zu homo-, bi-, trans- oder intersexueller Thematik.
 
Das Kino hat schon immer die Vorstellungskraft des Publikums geweckt und ist Botschafter für die große Vielfalt von Lebensweisen und Kulturen. Das Cineplex Goslar will mit der Filmreihe “QueerKino im Goslarer Theater” ein Zeichen setzen für Vielfalt und Akzeptanz verschiedener Lebensweisen, die eben auch in ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität zum Ausdruck kommen.
 
Die Filme laufen jeweils am dritten Donnerstag des Monats im Goslarer Theater, Breite Straße 86, 38640 Goslar, Eintritt: 6,- €, 19:00 Uhr Sektempfang im Foyer, 19:30 Uhr Filmbeginn.
 

Logo der Kampagne Kein Aids für alle!
Logo der Kampagne Kein Aids für alle!

Die medizinische Situation für HIV-Positive hat sich enorm verbessert über die letzten Jahrzehnte. Mit der Arbeit aufhören können wir allerdings leider noch nicht.

In den kommenden Jahren gibt es noch viel zu tun, wenn wir HIV & AIDS auch im ländlichen Raum besiegen wollen:

  • Spätdiagnosen müssen vermieden werden. Je früher die Menschen mit HIV von ihrer Infektion erfahren, desto eher können sie mit der Therapie beginnen. Die Medikamente verhindern dann auch die Weitergabe von HIV. Test- und Versorgungsangebote für HIV & STI’s müssen den Zielgruppen einfacher und öfter zur Verfügung stehen.

120 BPM im Goslarer Theater
120 BPM im Goslarer Theater

Der Titel für das nächste schwul/lesbische Kino-Event in Goslar steht fest. Am Donnerstag, 20.09. läuft im Goslarer Theater um 19:30 Uhr der Film 120 BPM.

Paris, Anfang der 90er Seit fast zehn Jahren wütet Aids in Frankreich, doch noch immer wird über die Epidemie in weiten Teilen der Gesell- schaft geschwiegen Mitterrands Regierung kümmert sich nicht um sexuelle Aufklärung und die Pharma-Lobby verschleppt die Entwick- lung neuer Medikamente ACT UP, eine Aktivistengruppe von Betrof- fenen, will auf die Missstände aufmerksam machen Sie schmeißt Kunstblut-gefüllte Wasserbomben auf die Wände von Forschungs- einrichtungen und kapert bewaffnet mit Informationsbroschüren die Klassenräume der Stadt Wie weit die Aktionen gehen dürfen, wird bei den wöchentlichen Treffen kontrovers diskutiert Als der 26-jährige Nathan, der selbst HIV-negativ ist, zu ACT UP stößt, zieht ihn die Ent- schlossenheit der Gemeinschaft sofort in ihren Bann Und er verliebt sich in Sean, den Mutigsten und Radikalsten der Gruppe Zusammen kämpfen sie an vorderster Front, selbst dann noch, als bei Sean die Krankheit schon längst ausgebrochen ist ...

AIDS-Hilfe Goslar e.V.

Montag bis Freitag: 11 bis 14 Uhr, Offener Abend: Dienstag, 19 bis 21 Uhr

Breite Straße 18,  38640 Goslar, T: 05321 - 42 55 1, info@aidshilfe-goslar.de , www.facebook.com/aidshilfegoslar

Spendenkonto: Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, IBAN: DE84 2595 0130 0030 0194 18, BIC: NOLADE21HIK

Unsere Partner:

Logo AHNLogo DAHegzmlogo ohne SVeN Logo frei

logo vnbqnn logo webqnn kampagne logo web

Zum Seitenanfang