goslarquer---7.jpg

Segeltoern

Vom 26. bis 30.06.2017 wird auf dem Ijsselmeer ein Segeltörn für Familien durchgeführt. Mindestens ein Familienmitglied ist Hiv-Positiv und inhaltlicher Schwerpunkt wird das Thema “Familiengeheimnisse” sein. Die Teilnehmer, 11 Erwachsene,  10 Kinder und 4 Begleitpersonen sitzen alle in einem Boot und können bei frischer Brise und ohne Angst vor Stigmatisierung ihren Geheimnissen Luft machen, ihre Resilienz erhöhen und gestärkt in den Alltag zurückkehren.

Die Plätze für dieses Jahr sind schon alle belegt.

qg logo

Ab sofort gibt es in Goslar regelmäßig alle zwei Monate queere Filme für die LSBT-Community, deren Freunde und Alle, die sich für sexuelle Vielfalt interessieren.

Zum Auftakt im Rahmen des Sommerlochfestivals zeigen wir am 20.7. den schwulen Dokumentarfilm DREAM BOAT, der gerade auf der Berlinale 2017 seine Weltpremiere feierte.

Einmal im Jahr sticht das DREAM BOAT in See – eine Kreuzfahrt allein für schwule Männer. Fernab von familiären und politischen Restriktionen begleiten die Filmemacher fünf Männer aus fünf Ländern auf der Suche nach ihren Träumen. Die Kreuzfahrt verspricht sieben Tage Sonne, Liebe und Freiheit unter südlicher Sonne – doch mit im Gepäck reist bei allen auch die persönliche Vergangenheit. Wie viele Hoffnungen wird das Traumschiff am Ende erfüllen können?

Zum ersten Mal durfte ein Filmteam die einzige schwule Kreuzfahrt Europas auf dem Mittelmeer begleiten und in den Mikrokosmos an Bord eintauchen. Der Dokumentarfilm gewährt so einen ungewöhnlichen Einblick in ein Universum, das der Außenwelt normalerweise verborgen bleibt und in dem die meisten Passagiere eines eint: der Wunsch an einem geschützten Ort als der leben und lieben zu können, der man ist.

 

Die nächsten queeren Filme in 2017 laufen am:

21.9.2017 (Mein Wunderbares West-Berlin) und am

23.11.2017 (Titel steht noch nicht fest, auf jeden Fall ein Film mit lesbischem Bezug)


Mehr Infos bei http://www.cineplex.de/filmreihe/queer-im-goslarer-theater/2109/goslar/

 

Donnerstag, 20.7.2017
DREAM BOAT, Deutschland, 2017, 92 Minuten
19:00 Uhr Sektempfang im Foyer, 19:30 Uhr Filmbeginn
Goslarer Theater, Breite Straße 86, 38640 Goslar, Eintritt: 6 €

west berlin

Am 21.09.2017 organisieren wir in Zusammenarbeit mit dem Cineplex Goslar unseren zweiten Film aus der Serie: Queer im Goslarer Theater. Wir zeigen: Mein wunderbares West-Berlin

Sektempfang: 19 Ur, Filmstart: 19:30 Uhr

 

Berlin ist heute die queere Hauptstadt Europas und Fluchtpunkt für nicht heterosexuelle Menschen aus aller Welt: offen, vielfältig und ziemlich partytauglich. Die Ursprünge dieses Freiheitsgefühls liegen ausgerechnet in der ehemaligen Mauerstadt West-Berlin. Fast alles, was wir heute als queere Berliner Institutionen kennen – vom Schwulen Museum* über die Siegessäule, das SchwuZ und den Teddy Award bis hin zu den Aids-Hilfen – wurde bereits in West-Berlin auf den Weg gebracht.

„Mein wunderbares West-Berlin” nimmt uns mit auf eine faszinierende schwule Zeitreise: in die 50er und 60er, in denen die West-Berliner zwar noch massiv unter den Einschränkungen und Verfolgungen durch § 175 zu leiden hatten, sich aber dennoch bereits eine lebendige Subkultur mit Szene-Bars und Klubs aufbauen konnten; in die 70er, jene Zeit der bahnbrechenden Emanzipationsbewegungen und gesellschaftlichen Umbrüche; und in die 80er, die geprägt waren von einer Ausdifferenzierung queerer Lebensentwürfe, aber auch den verheerenden Folgen von Aids, die Berlin so heftig trafen wie keine andere deutsche Stadt.

Mein wunderbares West-Berlin lässt prominente und weniger prominente Protagonisten zu Wort kommen: Aktivisten und Lebenskünstler, Travestie-Stars und Museumsgründer, Filmregisseure und Clubbetreiber, Modemacher und DJs. Sie erzählen von persönlichen und gesellschaftlichen Kämpfen, erinnern sich an heimliche Blicke und rauschhaften Sex, legendäre Partys und wütende Demonstrationen, leidenschaftliche Streits und ungeahnte Bündnisse. Zusammen mit zum Teil noch nie gesehenem Archivmaterial entsteht so ein faszinierendes Panorama des schwulen West-Berlins – und von dessen gesellschaftlichen Folgen für heute.

AIDS-Hilfe Goslar e.V.

Montag bis Freitag: 11 bis 14 Uhr, Offener Abend: Dienstag, 19 bis 21 Uhr

neu: Breite Straße 18,  38640 Goslar, T: 05321 - 42 55 1, info@aidshilfe-goslar.de , www.facebook.com/aidshilfegoslar

Spendenkonto: Sparkasse Goslar/Harz, IBAN: DE57 2685 0001 0030 0194 18, BIC: NOLADE21GSL

Termine:

22 Sep 2017;
06:00PM - 02:30PM
Landespositiventreffen Niedersachsen
23 Sep 2017;
01:00PM - 02:30PM
LachYoga
22 Sep 2017;
06:00PM - 02:30PM
Landespositiventreffen Niedersachsen
24 Sep 2017;
12:00AM
Kastanienfest Bad Harzburg
22 Sep 2017;
06:00PM - 02:30PM
Landespositiventreffen Niedersachsen
26 Sep 2017;
12:00AM
Familiengesundheitstag
26 Sep 2017;
07:00PM - 09:00PM
Offener Abend @ AHG

live chat klassisch

Logo ProPlus

Unsere Partner:

AHNDAHegzmsven logo18kbvnb brand retina

Zum Seitenanfang